AKTUELLES ZUR SENIORENBETREUUNG
"24-STUNDEN-SENIORENBETREUUNG" - BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT. WIR STELLEN UNS VOR:

Im Jahr 2007 gründete der Dortmunder Axel Höltje das erste Unternehmen seiner Art in dieser Region.

Seit Sommer 2017 wird das Unternehmen von Stefan Lux im Sinne des Gründers fortgeführt. Heute gehört die SHD zu den 5 größten Anbietern in Deutschland und ist eines der wenigen Unternehmen welches die komplette Organisation selbst in den Händen hält und nicht mit einer osteuropäischen Firma zusammenarbeiten muss. Die SHD konnte im Laufe der Jahre über 5000 Kunden zufrieden stellen. Derzeit befinden sich mehr als 1.200 osteuropäische Betreuerinnen in der Kartei der SHD. 70% der Neukunden kommen über Kundenempfehlungen. Hohe Beratungsqualität und intensive Betreuung ist die beste Werbung.

"EINE POLIN FÜR DIE OMA" 

ARD-REPORTAGE ÜBER DIE BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMENSCHAFT.

Hunderttausende Menschen in Deutschland brauchen im Alter Pflege, aber die wenigsten wollen ins Heim. Der Markt der Betreuerinnen aus Mittel- und Osteuropa, die Senioren in häuslicher Gemeinschaft unterstützen, boomt. Sehen Sie diese interessante ARD-Reportage über die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft: „Eine Polin für Oma“. Darin zeigen wir von der SHD, wie es gemacht werden muss:

  • Regional vor Ort

  • Persönlich

  • Alles aus einer Hand

  • Transparent

Nur so können wir sicherstellen, dass unsere Kunden und unsere Betreuungskräfte sich wohl fühlen und fair behandelt werden.

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um die SHD Seniorenhilfe Dortmund und die Niederlassung Rhein-Nahe auf eine Blick:
1. Impfung der Betreuungskräfte, aktuelle Informationen
Wir hatten schon im Februar darüber informiert, dass Ihre Betreuungskraft enge Kontaktperson eines pflegebedürftigen Menschen im Sinne Coronavirus-Impfverordnung ist und somit Priorität 2 in der Impffolge hat, sofern Sie entsprechend von Ihnen benannt wird. MEHR ERFAHREN 
2. SHD investiert in pflegerische Kompetenz
Der Spezialist für die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft SHD Seniorenhilfe hat den neugeschaffenen Posten der pflegerischen Leitung mit der examinierten Pflegekraft Sandy Hipp besetzt. MEHR ERFAHREN
3. SHD Seniorenhilfe: 24-Stunden-Betreuung mit regionalem Charakter
Die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft entlastet Senioren und Angehörige, indem die Betreuungspersonen alle wesentlichen Aufgaben im Alltag für den Senior erledigen. Wichtig dabei ist die konsequente regionale Ausrichtung. MEHR ERFAHREN
4. 24-Stunden-Betreuung als dritte Säule in der Pflege
Die demografische Alterung in Deutschland ist bereits weit vorangeschritten. Die Zahl der Menschen im Alter ab 67 Jahren wird in den nächsten 20 Jahren um fünf bis sechs Millionen auf mindestens 20,9 Millionen wachsen. Mit dieser Alterung der Bevölkerung geht natürlich auch der Anteil der Pflegebedürftigen in die Höhe. Da die Zukunft der Pflege in Deutschland aufgrund des Fachkräftemangels nicht mehr langfristig gesichert ist, wird die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft (24-Stunden-Seniorenbetreuung) immer wichtiger! MEHR ERFAHREN
5. 24-Stunden-Betreuung: „Wie hoch sind die Kosten der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft?“
Stefan Lux von der SHD Seniorenhilfe, die in vielen Regionen die sogenannte 24-Stunden-Betreuung anbietet, rechnet vor, wie sich die Kosten der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft ergeben. Diese kostet insgesamt bis zu 2700 Euro monatlich und kann sich durch staatliche Zuschüsse und steuerliche Vergünstigungen reduzieren. MEHR ERFAHREN
6. Finanzierung der 24-Stunden-Seniorenbetreuung: Hohe Förderungen möglich
Deutschland benötigt laut einer neuen Untersuchung bis 2030 bis zu 293.000 zusätzliche Pflegeheimplätze. Dies entspricht einem jährlichen Neubaubedarf zwischen rund 210 und 390 Heimen bis zum Ende des Jahrzehnts. Daher wächst die Bedeutung der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft, auch als 24-Stunden-Seniorenbetreuung bekannt. Diese kostet bis zu 2500 Euro monatlich. Mehr als die Hälfte dieser Kosten kann durch steuerliche Begünstigungen andere Zuschüsse gedeckt werden. MEHR ERFAHREN
7. SHD EUROPE - Internationaler Spezialist in der 24-Stunden-Betreuung 
Unter Unter dem Namen SHD Europe haben die SHD-Gruppe und die Carework-Gruppe als renommierte Anbieter von Dienstleistungen in der häuslichen Betreuung ein gemeinsames Unternehmen in Polen gegründet. Die SHD Europe hat sich ausschließlich auf die Rekrutierung und Vermittlung von polnischen Betreuungspersonen an deutsche Kunden spezialisiert. MEHR ERFAHREN
8. Sogenannte 24-Stunden-Betreuung nur mit erfahrenem und seriösem Partner
Die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft schafft ein selbstbestimmtes Leben im Alter und fördert die Lebensqualität und Autonomie. Etablierte Agenturen wie die SHD Seniorenhilfe sorgen für eine hohe Prozesssicherheit. MEHR ERFAHREN
9. Stefan Lux bringt sich in politische Diskussion über die Bedeutung ausländischer Betreuungskräfte ein.
SHD Seniorenhilfe Dortmund-Geschäftsführer Stefan Lux hat in seiner Funktion als Vorstand des Bundesverbandes häusliche SeniorenBetreuung BHSB an einem Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn teilgenommen. Im Fokus der Diskussion, die fortgesetzt werden soll, steht die Situation für ausländische Betreuungskräfte. MEHR ERFAHREN
10. Dortmunder Unternehmer als Verbandsvorstand bestätigt
Der Dortmunder Unternehmer Stefan Lux, Geschäftsführer der SHD Seniorenhilfe, ist zum stellvertretenden Vorsitzenden des Bundesverbandes häusliche SeniorenBetreuung e.V. (BHSB) gewählt worden. Der BHSB wurde 2007 zum ersten Branchenverband für Dienstleistungsunternehmen in der häuslichen Betreuung in Deutschland gegründet. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern setzt sich der Bundesverband für die Implementierung von verbindlichen Standards in der häuslichen Betreuung ein. MEHR ERFAHREN