LINKS
KONTAKT

SHD Seniorenhilfe Rhein-Nahe

Mainzer Str.16

55595 Bockenau

TEL. 06758 - 38499 60
FAX 06758 - 38499 89
WIR SIND TELEFONISCH ERREICHBAR
Montag bis Freitag: 8:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr
RECHTLICHES
Datenschutz
Impressum
  • White Facebook Icon
SOCIALMEDIA

© 2017 by SHD Seniorenhilfe Rhein-Nahe

KOSTEN DER
24-STUNDEN BETREUUNG
TRANSPARENT - FAIR - GÜNSTIG!
KOSTEN DER 24-STUNDEN BETREUUNG.
BEI UNS TRANSPARENT - FAIR - GÜNSTIG!
Wir rechnen Ihnen gegenüber fair und transparent ab. Wir erstellen Ihnen unverbindlich ein persönliches Angebot, dass an Ihre Situation und Ihren Betreuungsbedarf angepasst wird. Sie zahlen später stets die gleiche Summe. Es kommen keine versteckten Kosten wie Vermittlungsgebühren oder Reisekosten auf Sie zu.
Ausgehend von einem monatlichen Grundkostenbetrag von 2.200 Euro kommt es darauf an, welche Situation in Ihrem Haushalt vorliegt und welche Anforderungen Sie an die Betreuungskräfte haben. Der Preis den wir in Ihrem individuellen Angebot berechnen, hängt von diesen Faktoren ab:

  • Welche Deutschkenntnisse erwarten Sie von Ihrer Betreuungskraft?

  • Wieviele Personen leben im Haushalt?

  • Ist Nachtarbeit zu leisten? Nur gelegentlich oder regelmäßig?

  • Muss bei der Grundpflege unterstützt werden? Wie umfangreich ist diese?

  • Gibt es weitere Fähigkeiten die Ihnen wichtig sind, z.B. Führerschein?

Hinzu kommen Unterkunft und Verpflegung die von Ihnen zur Verfügung zu stellen sind. Sollten Sie die Dienste der Betreuungskräfte auch an den wichtigen Feiertagen in Anspruch nehmen, müssen Sie weitere Kosten berücksichtigen:

An den Feiertagen zu Ostern (Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag) sind pro Feiertag weitere 50 Euro zu berücksichtigen.

An Weihnachten und Neujahr (1.und 2.Weihnachtsfeiertag, Neujahr) sind pro Feiertag je 100 Euro zu berücksichtigen.

Die monatlichen Kosten können bis 2.500 Euro steigen, in einzelnen Fällen auch darüber liegen.

 

Gerne sprechen wir mit Ihnen ausführlich über Ihren notwendigen Betreuungsbedarf, beraten Sie detailliert über die Kosten und unterbreiten Ihnen ein individuelles AngebotDies ist für Sie natürlich kostenlos und unverbindlich.

WELCHE STAATLICHEN ZUSCHÜSSE GIBT ES ZUR ENTLASTUNG MEINER KOSTEN?                                                                            

Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie Sie einen Teil der entstehenden Kosten durch staatliche Zuschüsse zurückbekommen können.

 

Wenn eine Pflegebedürftigkeit vorliegt, steht Ihnen je nach Pflegegrad ein Pflegegeld zu, sofern nicht Pflegesachleistungen durch einen Pflegedienst in Anspruch genommen werden. In diesen Fällen reduziert sich das Pflegegeld anteilig.

  • Pflegegeld1 - 125 Euro monatlich (nur als Kostenerstattung für Betreuungs- und Entlastungsleistungen)

  • Pflegegeld2 - 316 Euro monatlich

  • Pflegegeld3 - 545 Euro monatlich

  • Pflegegeld4 - 728 Euro monatlich

  • Pflegegeld5 - 901 Euro monatlich

Darüber hinaus können Sie jährlich bis zu € 20.000 als haushaltsnahe Dienstleistungen geltend machen. Es entsteht Ihnen ein steuerlicher Vorteil von bis zu € 4.000 pro Jahr.

Weiterhin können Sie bei Vorliegen einer Pflegebedürftigkeit bis zu € 1.612 pro Jahr als Verhinderungspflege bei der Pflegeversicherung geltend machen.

Addiert man diese Faktoren zusammen, so könnte sich für Sie diese Beispielkalkulation ergeben: 

 

  • Monatlich Kosten der Betreuung ab  _________________________________    2.200,00

  • Monatliches Pflegegeld für z.B. Pflegegrad 3  _________________________     - 545,00

  • 1/12 der möglichen Steuerersparnis von bis zu € 4.000 jährlich  ________     - 333,33

  • 1/12 von € 1.612 für die jährliche Pauschale der Verhinderungspflege  ___     - 134,33

  • Für Sie verbleibende monatliche Kosten  ______________________________    1.187,34

Um eine bessere Übersicht über Ihren Pflegebedarf zu erhalten, füllen Sie bitte unseren Fragebogen zur Bedarfsermittlung aus.